Betriebsausflug
Die Wanderung im Witte Venn

Am vergangenen Donnerstag 20.10.2022 haben wir uns mit dem Bus auf den Weg ins westlichste Münsterland gemacht, genauer gesagt nach Ahaus-Alstätte. Nach der Ankunft am Landgasthof Haarmühle wurden wir zunächst mit einem ausgiebigen Frühstück begrüßt, was auch als Stärkung für die bevorstehende Wanderung diente. Zu Fuß ging es dann auf die ca. 8 km lange Strecke durch das Witte Venn. Wobei ein kurzer Ausflug auf die niederländische Grenzseite eindrucksvolle schottische Hochlandrinder zeigte, die mit ihren großen Hörnern direkt am oder auf dem Weg für einigen Respekt bei unseren „Städtern“ sorgten. Aber die harmlosen „Urviecher“ ließen sich von uns nicht aus der Ruhe bringen.

Nach der Rückkehr konnte bei Kaffee und Kuchen geplaudert oder das ein oder andere Spiel „gezockt“ werden. Später ging es, nun leider bei etwas Regen, an den Schießstand der Haarmühle zum Vogelschießen. Beim Ringen um das Federvieh konnten Henning Klöckner, Silas Blume, Friederike Obracaj und Frauke Lipproß die Insignien für sich beanspruchen, wobei Lea Rosenthal, sichtlich überrascht, den Vogel von der Stange schoss. Das sollte gebührend gefeiert werden, also ging es zurück in die Festscheune, wo ein leckeres Abendessen, diesen Tag abrundete. Auf der anschließenden Rückfahrt im Bus, waren alle merklich müde. Ob das wohl an der vielen frischen Luft lag?